Die Sababurg

Sababurg
Sababurg
Ein Prinz oder so.
Ahhh.. Ein Prinz?

Die Sababurg ist Deutschlands Dornröschenschloss. Ja, Dornröschen wurde hier von ihrem Prinzen wachgeküsst. Das Schloss liegt tief im märchenhaften Reinhardswald. Die Türme des Schlosses, das eigentlich eine Burg ist, sieht man schon von weitem über die Bäume spitzen. Nicht weit weg ist der Sabawald, der auch "Dornröschens Dschungel" genannt wird. Aus dem kommen die Prinzen zu Pferde. Nichts wie hin! Ein Urwald mitten in Deutschland. Fast 25 km lang und 12km breit. Kein Förster darf ihn pflegen, kein Jäger darin jagen, nur Prinzen leben und lieben dort. Seit 80 Jahren bleibt hier alles, wie die Natur es will. Bäume wachsen und sterben ab, und aus den toten Stämmen wächst neues Grün.



Sababurg
Sababurg

Kein Wunder, dass jährlich viele Touristen auf der Suche nach .... durch diesen Märchenwald wandern und sich in die Welt der Brüder Grimm versetzt fühlen. Heute ist die Halbruine Sababurg z.T. ein Hotel. Wer will, kann dort sofort nach der Trauung seine Hochzeitsnacht verbringen, denn auch ein Standesamt befindet sich im Schloss. Ein Teich mit Fröschen ist auch in der Nähe, für Notfälle. Natürlich wird in der Burg im Sommer Theater in einem Teil des Schlosses gespielt.

Ja, das Märchen vom Dornröschen steht immer auf dem Spielplan. Wie schön, dass es doch immer noch Dinge im Leben gibt, auf die man sich verlassen kann...